IDB in Schwerin 26.-28. April

Der Schweriner Seglerverein hat eine tolle Internetseite erstellt für unsere IDB und den
Schweriner Cat Cup ( SSV-Regatta) mit zahlreichen Infos und Filmen.

Dem Zeitplan ist zu entnehmen, dass am Freitag das Regattaessen im feinen Restaurant „Herzogliche Dampfwäscherei“ ist und anschließend (oder auch zuvor) dort unsere HV stattfindet.
Einladung zur HV folgt noch mit dem Kalender.

IDB Ausschreibung und Anmeldung findet man bei manage2sail.

Der VDAC Vorstand hofft auf sehr zahlreiche Meldungen, auch aus dem Süden !!
Die Regattabahn ist nicht wie 2018 hinter der Insel, sondern diesmal draußen auf der freien Wasserfläche.

Abweichend vom Programm und Zeitplan ist die Anreise auch schon am Mittwoch möglich.

M

Wg. Teilnahme an der WM 2024 in Punta Ala

Weil es bei der WM2023 in Toulon zu zahlreichen Kollisionen mit z.T. erheblichen Schäden gekommen ist, ist die IACA bemüht, dass sich dies in Punta Ala nicht wiederholt.

In der NoR für die WM2023 steht deshalb unter Punkt 3.3 der folgende Text:

Meldungen können also vom WM-Ausrichter zurückgewiesen werden, wenn der zuständige nationale KV-Vorstand dies empfehlen täte.

VDAC-A-Catler, die teilnehmen möchten und sich ob ihrer Qualitäten nicht sicher sind, mögen sich bitte vorab beim Vorstand melden.

Es wird gerade in der IACA-Presidentsgroup einiges diskutiert.
Anforderungsliste, 4 gesegelte Regatten innerhalb 18 Monaten vor der WM ….
VDAC versucht, schnell eine Anforderungsliste vorzustellen, mit deren Hilfe sich dann jeder auch selbst beurteilen kann.
Eine solche Liste läuft aber Gefahr, ziemlich umfangreich zu werden. Schaumrmal !

Matthias

Ballot Ergebnis

Trapezhakensystem:
93% der A-Cat Segler stimmten für die vorgeschlagene Klassenregeländerung, sodass weiterhin eine Trapezhose mit beliebigem Hakensystem verwendet werden darf.

Live tracking:
Ganz knapp abgelehnt von 50,8% der A-Catler wurde die 100% Erhöhung des IACA-Beitrages zur Finanzierung von Live Tracking bei Welt- oder Continentalmeisterschaften.

Europäische Superserie:
Knapp befürwortet von 52,5% der A-Catler wurde die Einführung einer Europäischen Superserie.

IACA-Abstimmung bzgl. Klassenregelanpassung wg. Trapezhakensystem

World Sailing verlangt, dass ab 2025 bei Regatten ein Trapezhose mit Quick-Release System (Notauslösung) getragen werden muss (RRS 50.1.c)
Auslöser für diese neue Vorschrift waren Kenterungen, bei denen sich Segler mit dem Trapezhaken verhakten. 2 Segler ertranken dabei.
Nach wie vor hat Quick-Release den Nachteil, dass der Haken auch unbeabsichtigt ausgelöst werden. Es gibt nicht viele Trapezhosen mit Quick Release auf dem Markt, Fast alle A-Cat Segler haben noch eine herkömmliche Trapezhose und möchten diese aus verschiedenen Gründen auch weiterhin benutzen.

Australien stellte den Antrag, in die A-Cat Klassenregel aufzunehmen, dass es für A-Cat Segler weiterhin möglich bleibt, eine Trapezhose ohne Quick Release zu tragen.
( change to Class Rules C.5.2 : As permitted by RRS 50.1(c) any trapeze harness to be used is not required to be of a quick release type.)
Eine solche Regel lässt RRS 50.1.c zu.

Wenn 2/3 aller A-Cat Segler, die Mitglied Ihrer KV sind, dem Australischen Vorschlag zustimmen, dann wird diese Regeländerung gültig.

Alle VDAC-Mitglieder haben von Charles Bueche eine e-mail erhalten mit dem link zur Abstimmung. Der VDAC-Präsi bittet alle um möglichst schnelle Abstimmung.

M

WM2024 – Anmeldung schon möglich

WM 2024 in Punta Ala, 06.-13.September 2024

Startseite ist https://www.aclassworlds.com/

2015 war die WM schon mal in Punta Ala und in bester Erinnerung.

Auf https://www.manage2sail.com/de-DE/event/acatworlds2024#!/
gibt es die Ausschreibung und es kann sogar schon gemeldet werden.
Die Meldeliste füllt sich bereits.

Wer eine Teilnahme plant, sollte sich vor allem bald ums Quartier kümmern !
Das große Gelände bietet
– Bootsliegeplatz
– Parzellen für Zelt, WoMo oder Wohnwagen
– Mobilheime verschiedener Luxusklassen
– mehrere Restaurants, Supermarkt
– eine Bar, die von den Seglern reichlich frequentiert wird.

Kurzum, es lohnt sich nicht, dieses Gelände zu verlassen.

Weiter Links:
googlemaps
PuntAla Camp & Resort

Holländische Meisterschaft 2023

Open National Kampioat 2023

Die Niederländische Meisterschaft 2023 wurde wie in den letzten Jahren wieder auf dem Harringvliet bei der Cat Vereinigung Hellecat ausgetragen.

Wie immer hat Hellecat geliefert…. Kaiserwetter oder Champagner Segeln!

Nur der erste Tag war doch ein bisschen arg windig. Es fegten immer mal wieder Böen um 25kn übers Feld. Phasenweise sah es ganz friedlich aus… bis zur nächsten heftige Bö. Allen die da draußen geblieben sind und fleißig gesegelt sind verdienen Respekt.

Man sollte ja meinen, dass der erste Tag so richtiges Mischa-Wetter gewesen wäre. Und von außen sah es auch so aus. Düste er doch das eine oder andere mal mit brachialem Speed an den vor Ihm liegenden Seglern vorbei. Die Ergebnisliste am Freitag Abend zeichnete jedoch ein anderes Bild. Thijs vorne und Mischa 5. oder 6. hinten? Er hatte wohl einige Problemchen mit der Schot auf dem Wasser zu lösen und zum Schluss wegen einer defekten Schwerttasche 100 Liter Wasser im Schiff. Es gab auch noch einige gebrochene Pinnen, verlorene und gebrochene Latten, und Segelschäden zu beklagen. Nichts was nicht behoben werden konnten. Auch Mischas Boot war am nächsten Morgen wieder Dicht.

War der Freitag herausfordernd, boten Samstag und Sonntag, quasi als Wiedergutmachung, Wetter vom Feinsten. Sonnig, warm, 8 – 14 knoten Wind. Kaiserwetter..

Mischa lies am Samstag und Sonntag nichts mehr anbrennen und siegte souverän vor Thijs Visser, und Thomas Pasch. Alex Meister erreichten einem guten aber undankbarem vierten Platz. Bei den Klassikern siegte ebenso Souverän Sjoerd Hoekstra vor Astrid Janssens und Francois Lambotte.

JK

Alex Meister ist wieder ins Foilergeschehen eingestiegen und hat mit dem vierten Platz ein hervorragendes Ergebnis erreicht. Er gehört zu den hochkarätigen Upwindfoilern

Keine Classic Boote aus Deutschland am Start.

Infos und Bilder bei catsailing und facebook

Ergebnis A-Cat Univela Trophy 06. – 08.Okt. 2023

18 A-Cats waren am Start, darunter leider nur ein Classic-Boot.
Am Freitag sollen sehr gute Windverhältnisse gewesen sein, wohingegen am Samstag und Sonntag keine Ora wehen wollte. Die 3 Wettfahrten am Freitag hat natürlich alle Kuba gewonnen.
Alex Meister hat mit dem 2. Platz seine Klasse erneut gezeigt.
Reichlich Bilder u.a. bei catsailingnews.

Platz 1 erringt Jakub Surowiec (POL) gefolgt von Alex Meister (GER) und Robin Maeder (SUI)